bandits dresden : die ganze wahrheit

Gründung im Mai ´94 durch Dopeman, SG.Cop und Duncan- erste Bilder entstehen, Dopeman, der schon 1989 angefangen hat zu malen, malt Styles, Duncan und SG.Cop Character.
Mitte ´94 kommen neue Members mit Tommy, NAC & Edna, die aber nach ca. 1 Jahr die Crew wegen unterschiedlicher Prioritäten wieder verlassen.
Ab Ende 1994 neu in der Crew: Bastl, später Skin, dafür verlässt Duncan die Crew wegen persönlicher Differenzen. Duncan malt dann NBS und gründet später mit
JAS | ACT die BSK23.
Nach dem Verlassen von Tommy, NAC und Edna Anfang ´95 beginnt eine Fusion mit den Leuten der TCW-Crew, die unter anderem aus Stoner, Cek, Sek und Cheo bestand.
Ende´95 Gründung der FCKW-Crew aus Nuke, Slide, Stoke, Rost und Twix.
Anfang ´95 Auflösen der TCW-Crew.
Stoner, Cek und Sek kommen neu in die IAC Mitte
1996 besteht die IAC aus Dopeman, SG.Cop - der jetzt auch Slide malt, Skin, sowie Sek/Bone und Cek/Merz, gegen Ende des Jahres kommt Seck aus der BOSH-Crew dazu, sowie Kesh, der dann Swek malt. Außerdem gehört noch Neon2 zum Freundeskreis der Crew.

Die ganze Zeit hinweg bis zum heutigen Tag bilden Dopeman und SG.Cop den Kern der Crew, um den sich die Leute sammeln. Ende´95 bis ´97 kontinuierliches Bombing der City, sowie stylemäßige Entwicklung von Slide, Bone und Merz, Charactermäßig von Dopeman und SG.Cop. Erste große Wände entstehen im Elektromat -der damaligen Hall of Fame- in Dresden. Skin, Swek, Dopeman und SG.Cop sind die illegal aktivsten der Crew.

Ab ca. ´97 wird der Crew der Zusatzname BANDITS gegeben: IAC-Bandits.
Ab Ende 1997 Rückgang der illegalen Aktivitäten, Skin und Swek malen nur noch gelegentlich, dafür kontinuierliches Malen größerer Wände, wie im Elektromat, und später an der Turnhalle vom Gymnasium-Gruna.

Mitte ´98 -Beginn der Connection zur MACIA-Crew-Strasbourg / Frankreich durch Städtepartnerschaftsaustausch. Nach Besuch der MACIA-Crew in Dresden wird Slide in die Französische Crew aufgenommen.

Von 1997 bis Mitte 1999 durchführen verschiedenster Auftragsarbeiten durch SG.Cop und Dopeman.
Dezember ´99 gemeinsame Ausstellung von Dopeman und SG.Cop.

Ende 1999 besteht die Crew aus Dopeman, Rokse (ehem. Seck), Plaque
(ehem. Bone), Merz, Slide und ab Mitte 1999 auch aus Pyste von
der französischen MACIA-Crew.

Skin und Swek haben inzwischen aufgehört zu malen.
Ab ´99 setzen die IAC-Bandits als eine der wenigen Crews in Dresden den Hauptaugenmerk auf das Gestalten großer Wände und Konzeptwände.

Seit ´98 auf engen Kontakt zur MACIA-Crew aus Strasbourg, mit denen weitere Konzeptwände umgesetzt werden.
Parallel dazu entstehen aus unterschiedlichsten Orten Aufträge aller Art, Projekte werden durchgeführt und Connections zu anderen Malern aus Großenhain
oder Zittau werden aufgebaut.

Seit Frühjahr 2000 gehört eine der aktivsten Female-Graffiti-Artists aus Dresden, EGNA/Naecy mit zur Crew. Rokse wird in die MACIA-Crew aufgenommen, sowie Noiz von der MACIA-Crew in die IAC, womit ein weiteres Zusammenwachsen der beiden Crews dokumentiert wird.

Herbst 2001 - Die Bautzner Sprüherin MadC, welche wir zur Urban Syndromes- Jam kennenlernten, stößt nach einigen Monaten der Zusammenarbeit als 2te Frau mit zur Crew und bereichert diese mit ihren außergewöhnlichen Skillz.

Schon im Sommer 2001 zur Tour de France zeichnete es sich ab- WOK aus Torgau ist der zweite Neuzugang bei den Banditen im Jahr 2001.

Im Sommer 2002 verläßt EGNA/Naecy aus eigener Entscheidung die Crew um fortan ihren eigenen Weg zu gehen.

Im Herbst 2002 ist ANDY K. - einer der Oldschool-Ikonen - was Graffiti in Dresden angeht - nun offiziell auch Teil der Crew.
SANE2, einer der Französischen Besucher der 4.Urban Syndromes-Jam im Oktober 2002 und Teil der Französischen 322-Crew, sowie Herausgeber der wohl größten und bekanntesten franz. AERO.FR-Homepage ist der 3. Franzose bei den Bandits.

Derzeit bilden Dopeman (Character), Slide/SG.Cop (Styles&Character), Merz & Plaque (Styles), Rokse (Styles), MadC (Styles&Character), Pyste (Styles), Noiz (Styles&Character), Andy K. (Character), Wok (Styles), Sane2 (Styles&Character) sowie B.M.M. (Supporter) die Crew.